1.F-Jugend zieht ins Finale ein!

1.F-Jugend zieht ins Finale ein

Hauptmann-von-Köpenick-Pokal

 
Als wir im Spätsommer 2016 die erste Pokalrunde spielen durften und durch ein 6:1 gegen den Grünauer BC (2007) in die nächste Runde eingezogen sind, war unser Ehrgeiz geweckt. Bruno Me und Milan konnten ihre technischen Stärken in diesem Spiel immer wieder klasse einbringen.
 
Unsere Jungs verglichen seitdem diesen Pokal gern mit dem DFB-Pokal. Und wir sind ein Zweit- oder Drittligist, der die Bundesligisten ärgert. Unsere Kinder mussten sich im Pokal auch an einige Neuerungen der E-Jugend gewöhnen. 25 min Spielzeit je Halbzeit, ein etwas größerer Platz sowie die Torwart-Rückpass-Regel – kein Problem, eher noch Motivation für unsere Kids.
Als 1. Torschütze in der Geschichte dieses Pokals durfte Krissi dann auch die zweite Pokalrunde auslosen…
 
…und bescherte uns somit gleich ein Spiel mit richtigem Pokalfeeling. Auswärts mussten wir unter Flutlicht beim Köpenicker SC (2007) antreten. Nach toller Leistung führten wir bis kurz vor Schluss mit 3 zu 2. Bo schmiss sich in diesem Spiel in jeden Ball und verhinderte mehrfach einen Gegentreffer. In der Schlussminute war allerdings auch Bo machtlos. Bei einer Ecke des KSC gelangte der Ball durch ein Eigentor in unser Netz. Wer jedoch glaubt, unsere Mannschaft hat sich davon beim anschließenden 9-Meter-Schießen mental beeinflussen lassen, der irrt. Mit Nerven aus Stahl versenkten Eli und Jannik die Bälle im Tor, während Jakob zwei Bälle parierte. Der Einzug ins Viertelfinale war geschafft.
 
Dort wartete der nächste Brocken auf uns. Die 2007er-Jugend von Chemie Adlershof war zu Gast bei uns im FEZ. Nach ausgeglichener erster Halbzeit konnten wir unseren Heimvorteil vor einem tollen Publikum im zweiten Spielabschnitt ausnutzen. Durch ein tolles Tor von Luca und zwei weiteren wichtigen Treffern von Samti kurz vor dem Ende gewannen wir verdient mit 8:4. Ebenfalls dabei war unser Moritz. Und obwohl gar erst Jahrgang 2009 war von einem Leistungsunterschied zu den „Großen“ nichts zu sehen.
 
Tatsächlich Halbfinale also! Daran hatten wir nur in unseren schönsten Träumen gedacht. Diesmal leider kein Heimspiel und auch noch auf Rasen, das haben wir nicht so oft. Dieses Spiel sollte alles haben, was ein Halbfinale braucht – tolles Wetter, Spannung, Emotionen. Beim SV Schmöckwitz-Eichwalde (2007) gerieten wir durch ein tolles Fallrückzieher-Tor des Gegners mit 0:1 in Rückstand. Wir konnten jedoch schnell durch den super reagieren Milo ausgleichen. Und auch sonst ließ Milo seine Gegenspieler das ein oder andere Mal mit seinen Tricks alt aussehen. Vor der Pause gingen wir durch das 9. Pokaltor von Krissi sogar in Führung, nichts für schwache Nerven! Am Ende der regulären Spielzeit stand es 2:2 und so mussten 2 x 5 min Verlängerung her. Wir schnürten den Gegner in seiner Hälfte ein, scheiterten jedoch immer wieder am bärenstarken Keeper. Am Ende musste erneut das 9-Meter-Schießen entscheiden. Aber auch hier fiel die Entscheidung quasi erst in der Verlängerung. Sechsmal musste jede Mannschaft antreten. Eli, Samti und Jannik verwandelten insgesamt 5 von 6 Schüssen. Die große Stunde von Bruno Mi sollte folgen. In beeindruckender Manier hechtete er in die Ecken und hielt zwei Schüsse von Schmöckwitz.
 
Es war vollbracht – Finale! Die Kinder ließen ihren Emotionen gewollt oder ungewollt freien Lauf, sodass sogar das ein oder andere Tränchen kullerte (bei den stolzen Eltern übrigens auch).
 
Ein wirklich toll organisiertes Pokalevent. Danke an die Organisatoren. Und vielleicht übergibt am 06.07. Torsten Mattuschka unserer Mannschaft den Siegerpokal. Und wenn nicht, ist es auch nicht schlimm. Wir sind schon jetzt extrem stolz auf unsere Jungs der 1.F-Jugend.
 
 
Eure Trainer Gregor, Dominic und Marcel

Written by