Nachruf zu Klaus „Menne“ Hartmann

Ein großer Ehrenmann ist von uns gegangen.
Ruhe in Frieden, Klaus “Menne” Hartmann.

Am 12.05.2020, im Alter von 82 Jahren, ist Menne im Kreis seiner Familie friedlich von uns gegangen.
Der gesamte Verein trauert um Klaus „Menne“ Hartmann. Ein Urgestein weilt nicht mehr unter uns. Alles steht still und wir sind in Gedanken bei dir.

Deiner Familie wünschen wir viel Kraft in dieser schwierigen Zeit und sprechen unser tiefstes Mitgefühl aus.

Mit Menne verliert der Fußball in Köpenick ein Teil Identifikation und gelebtes Ehrenamt.
1950 startete seine nie wieder zu trennende Beziehung zum vereinsorganisierten Fußball. Seine Reise führte ihn über alle denkbaren Positionen vom Jugendspieler, Seniorenspieler, Spielertrainer, Trainer, Sportlichen Leiter, Kassenwart, Vorsitzenden bis hin zum Ehrenmitglied und Legendenstatus.

Menne wir haben mit dir gelacht,
uns gemeinsam aufgeregt,
gemeinsam gezweifelt,
zusammen großartige und schlechte Siege gesehen,
gemeinsam diskutiert und Lösungen gefunden.

Vor allem aber haben wir verstanden, dass es um die Menschen in unserem Verein geht. Du warst Zuhörer, Wegbegleiter und Brückenbauer.  Wer dich erleben konnte, wird dich nie vergessen.
Du wirst unserem Verein immer ein Vorbild sein. Die Erinnerungen an dich werden uns weiter antreiben.

Neben unseren Erinnerungen bleibt uns auch das nachfolgende Interview für die Ewigkeit.
Fußball! – um was geht es eigentlich? Schaut selbst…